Willkommen an der Costa del Azahar

Die „Küste der Orangenblüte" bietet ein noch recht traditionelles Spanien mit Küstenabschnitten die bisher vom Massentourismus verschont geblieben sind. 

Die Costa del Azahar befindet sich südlich der Costa Dorada, der „Goldenen Küste". Kilometerlange feine und saubere Sandstrände, Orangenplantagen, Pinienwälder, Olivenhaine und das riesige Naturschutzgebiet der Sierra de la Irta, das bis Peniscola reicht, machen den vielseitigen Reiz dieser Region aus.

 

Alle, die es etwas ruhiger mögen, können sich wunderbar in die Abschnitte mit felsiger Küste und malerischen Buchten zurückziehen. Naturliebhaber werden sich im nördlichen Teil der Küste mit ursprünglicher Natur, ausgedehnten und grünen Landschaften sowie der typischen Mittelmeervegetation pudelwohl fühlen und Wassersportfans kommen beim Wasserskifahren, Segeln oder Tauchen im kristallklaren Wasser voll auf ihre Kosten.

Darüber hinaus gibt es einen reizvollen Sporthafen mit Liegeplätzen für mehr als 300 Schiffe und Boote sowie 200 Trockendocks. 

Im Ort befinden sich neben einigen spanischen und internationalen Restaurants auch Diskotheken, Pubs und verschiedene Geschäfte, die zu einem gemütlichen Stadtbummel einladen. 

 

Das Hinterland beeindruckt mit einer wunderschönen Bergwelt und zahlreichen Orangenplantagen und Olivenhainen. Außerdem locken zahlreiche kleine Städte mit herrlichen Altstadtkernen, verwinkelten Gassen und einladenden Restaurants zu einem gemütlichen Bummel. Hier kann man unter freiem Sternenhimmel die Eindrücke eines schönen Urlaubstags ganz ruhig noch einmal auf sich wirken lassen bevor am Abend in den Städte wieder das Leben erwacht und man sich von der lebensfrohen und quirligen Stimmung anstecken lässt.

 

Lohnenswerte Ausflusgsziele in der Region sind die Gebirgslandschaft der Sierra d'Irta, Castellon, Morella, Peniscola, Tarragona und Valencia.